Ausflüge

DER TRASIMENISCHE SEE ZWISCHEN INSELN UND HÜGELN

Lago Itinerari

Der Trasimenische See ist der größte See Mittelitaliens und viertgrößte hinsichtlich seiner Ausdehnung und bietet dem Besucher eine Landschaft, die Ruhe ausstrahlt und zur Erholung einlädt. Das umliegende Hügelland erinnert in seiner zarten Farbgebung und Linienführung an so manche Hintergrundlandschaft der berühmten Perugino-Fresken. Der herzförmige See hat einen Umfang von 45 km und eine Tiefe von höchstens 6 Metern. An seinen Ufern kann man wunderschöne Spaziergänge durch die kleinen Orte Tuoro, Passignano und Castiglione del Lago genießen oder entspannende Ausflüge zu den Inseln machen, die sanft aus dem See emporsteigen und dessen unverkennbares Erscheinungsbild charakterisieren. Die drei Inseln (Maggiore, Minore und Polvese) können mit regelmäßig verkehrenden Schiffen der Provinzverwaltung oder auch mit kleinen Booten oder Motorbooten besucht werden, die bei der Anlegestelle vermietet werden.

CASTEL RIGONE

Apartments Lago Trasimeno

Der malerische kleine Ort, bekannt vor allem für die Herstellung von glasiertem, volkstümlichem Terrakottageschirr, ist wunderschön gelegen und blickt direkt auf den See. Sehenswert sind die 1297 umgebaute Burg und die elegante Kirche Madonna dei Miracoli, die zu den berühmtesten Renaissancebauwerken Umbriens zählt. Von hier aus können schöne Ausritte, Mountainbike-Exkursionen oder auch Spaziergänge in die umliegenden Wälder und Olivenhaine unternommen werden, um die artenreiche, typische Mittelmeerflora und -fauna in gänzlich unberührter Natur zu entdecken.

KLEINE ORTE VON HISTORISCHER UND KULTURELLER BEDEUTUNG

vacanze centro Italia Umbria

Um den gesamten See herum liegen zahlreiche kleine Orte von historischer und kultureller Bedeutung, die problemlos in einem Tagesausflug besichtigt werden können, da sie nicht weit von einander entfernt liegen. Tuoro, einst Schauplatz der berühmten Schlacht zwischen dem karthagischen Heer unter Hannibal und dem römischen Heer unter Caius Flaminius, Passignano mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer, Magione und das Kastell des Malteserritterordens (Castello dei Cavalieri di Malta ), Panicale mit der uralten mittelalterlichen Burg, in der unschätzbare Malereien aus dem XIV und XV Jahrhundert erhalten sind, sowie die historische Residenz der Familie Della Corgna Castiglione del Lago. Eine wahre Entdeckungsreise antiker Kulturstätten, die bis heute die Ursprünglichkeit und Unverfälschtheit des Bauernlebens bewahren konnten.

GROßE ORTE VON HISTORISCHER UND KULTURELLER BEDEUTUNG

Assisi Itinerari

Dank der absolut zentralen Lage des Sees im Herzen Mittelitaliens können die großen Kulturstädte der Umgebung problemlos erreicht werden. Historische Städte wie Perugia, Assisi, Orvieto, Todi, Gubbio, Città di Castello und Arezzo befinden sich in einem Umkreis von 50 km, während die großen Kunststädte Florenz und Rom 100-150 km entfernt sind. Der Trasimenische See und seine Umgebung sind bestens durch ein gutes Straßen-, Autobahn- und Bahnnetz mit dem übrigen Mittelitalien verbunden.